“Giddy Up“ taucht nach etwas mehr als 10 Jahren wieder auf

Schwimmkran Baggerschaufel Giddy Up KielNach etwas mehr als 10 Jahren wurde heute das Wrack der gesunkenen Segelyacht “Giddy Up” geborgen. Das 20 Meter lange Segelschiff lag seit Ende 2006 an der nördlichen Außenmole des an den Yachthafen Rathje angrenzenden Sportboothafens Stickenhörn. Dort war es aus immer noch ungeklärter Ursache im November 2008 während eines Herbststurmes gesunken.

Nachdem zwischenzeitlich die Masten und Aufbauten entfernt wurden, erinnerten lediglich zwei Markierungsbojen an das gesunkene Segelschiff, das immer wieder eine Gefahrenstelle für unseren Yachthafen dargestellt hat.Continue reading